Pflückgemeinschaft

        




Warum sollte man nicht das, was die Natur einem bietet, brauchen? Obstgehölze oder Beerensträucher auf öffentlichem Grund und Boden dürfen abgeerntet werden, dies war schon in früheren Zeiten so, wo es eine Gemeindeobstwiese oder den gemeinschaftlichen Besitz am Dorfanger gab.

Die Südgruppe “Westen im Wandel“ hat eine eigene Pflückgemeinschaft gebildet und unternimmt gemeinschaftliche „Ernte-Streifzüge“. Interessenten melden sich bitte bei natascha-langen@t-online.de.

Die Nordgruppe hat bisher noch keine feste Pflückgemeinschaft, sondern organisiert dies nach dem jeweiligen Bedarf oder Angebot.

Wo findet man Plätze, an denen geerntet werden kann? Eine Informationsplattform bietet z. B. die Seite www.mundraub.org. Dort gibt es allerdings für den Kreis Heinsberg kaum Fundstellen. Deshalb möchte die Heinsberger TT-Gruppe für den Kreis Heinsberg eine eigene „Mundraubkarte“ erstellen. Wir bitten euch deshalb, Fundstellen zu melden, damit sie demnächst auf einer eigenen Karte hier frei zugänglich zu sehen sind. Fundstellen bitte melden bei gisela.stotzka@t-online.de.

 
Am Beispiel von Andernach, der Essbaren Stadt, sieht man, was möglich ist. Hier kann man sich inspirieren lassen und Möglichkeiten für Wegberg in den Fokus nehmen. Näheres im Flyer >>>